www.berner-rundfahrt.ch / News > Fabian Cancellara startet an der Berner Rundfahrt
.

Fabian Cancellara startet an der Berner Rundfahrt


Am 9. Mai 2015 findet die 92. Berner Rundfahrt mit Start und Ziel in Lyss statt. Fabian Cancellara ist auch in diesem Jahr dabei – trotz Sturz vor einem Monat. Im Hauptrennen der Elite sind Teams aus sieben europäischen Ländern gemeldet.

2015 Fabian Cancellara am Start der Seeland Classic

Nach seinem Sturz von Ende März beim belgischen Eintagesrennen E3 Harelbeke gibt Fabian Cancellara ein erstes Comeback: Am 9. Mai startet er an der Berner Rundfahrt. Beim Rennen in Lyss tritt er noch nicht im Feld der Profis an. Der Berner Radprofi steigt zusammen mit zig Hobbysportlern in die Pedale. So wie in den letzten Jahren absolviert er das Race 3 der Seeland Classic, dem Volksrennen im Rahmen der Berner Rundfahrt. Die Organisatoren freuen sich, dass Cancellara trotz Sturz seine Zusage gegeben hat. Seit 2010 ist er ohnehin Stammgast beim Frühjahrsklassiker im Seeland. Nur einmal musste er krankheitshalber absagen. Zudem nimmt auch Tony Rominger an der Berner Rundfahrt teil. Der Ex-Profi startet in der Kategorie Race 2.

Neue Ausgangslage im Elite-Rennen
Das Hauptrennen der Elite zählt zum dritten Mal in Folge zur UCI Europe Tour (Kategorie 1.2). Gemeldet sind 17 Teams aus der Schweiz, Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich, Belgien und Tschechien. Das Schweizer Profiteam IAM Cycling gehört in diesem Jahr nicht zum
Teilnehmerfeld. Durch den Aufstieg in den Kreis der World-Tour-Teams ist es nicht mehr startberechtigt. Mit dem Berner Marcel Wyss (2013) und dem Österreicher Matthias Brändle (2014) stellte IAM Cycling in den letzten beiden Jahren jeweils den Sieger. Nun wird eine andere Equipe
zum Zug kommen.

Genaue Zeitmessung neu auch bei den Kindern
Die Berner Rundfahrt bleibt ihrer langjährigen Tradition treu und bietet sämtlichen Kategorien eine Startgelegenheit. Insgesamt werden einmal mehr über 1000 Radsportlerinnen und Radsportler erwartet. Im Gegensatz zum letzten Jahr, als aufgrund von Bauarbeiten in Aarberg ein kleiner
Umweg gefahren werden musste, führen die Rennen nun wieder ganz über die Originalstrecke. Die Lizenzierten tragen ihre Rennen wie gewohnt am Samstagmorgen aus. Infolge der Zusammenlegung der Amateure und Junioren konnte der Tagesablauf gestrafft werden. Der
Nachmittag gehört den Breitensportlern. An der Seeland Classic kommen nicht nur ambitionierte Hobbyrennfahrer auf ihre Kosten, sondern auch Geniesser. Zur Auswahl stehen vier unterschiedlich lange Strecken zwischen 21 und 102 Kilometern. Die Veranstaltung zählt zu den
Top Tours von Swiss Cycling. Zudem figuriert zum dritten Mal der Migros Kids Grand Prix im Programm. Dieser wurde weiter professionalisiert. So werden heuer erstmals auch die Kleinsten mit einem Transponder ausgerüstet, der die genaue Zeit misst. Die Kinder fahren 1,8 oder 3,6
Kilometer auf einer speziellen Runde im Start- und Ziel-Gelände an der Werkstrasse im Industriegebiet Lyss-Süd.

Dieser Artikel wurde bereits 1324 mal angesehen.

Powered by Berner Rundfahrt 2015
207859 Besucher
.

xxnoxx_zaehler